10 Jahre Dokumentar-Film-Kunst -2 – Essenheimer Kunstverein

10 JAHRE DOKUMENTAR-FILM-KUNST -2

SEELENVÖGEL

DOKUMENTARFILM VON THOMAS RIEDELSHEIMER
21.11.2014
20 UHR, KUNSTFORUM ESSENHEIM

10 JAHRE DOKUMENTAR-FILM-KUNST IN ESSENHEIM

 

2 Filmabende am 20. und 21. November jeweils 20 Uhr

im Kunstforum Essenheim, Kirchstraße 2 (Ortsmitte)

 

Ihr zehnjähriges Jubiläum feiert die DOKUMENTAR-FILM-KUNST in Essenheim am 20. und 21. November 2014.

Fast 70 Dokumentarfilme deutscher und internationaler Dokumentarfilmer von Rang wurden bisher vor einer stetig wachsenden Zahl von Zuschauern gezeigt. 120 bis 300 Besucher kommen pro Film. Die DOKUMENTAR-FILM-KUNST des Essenheimer Kunstvereins ist zu einem Markenzeichen in Deutschland geworden. Renommierte Dokumentarfilmer sind ebenso Gäste wie junge Autorinnen und Autoren mit ihren Erstlingswerken. Gezeigt werden von verschiedenen Fernsehsendern geförderte Filme ebenso wie völlig unabhängig produzierte. Einziges Auswahlkriterium ist die Qualität.

 

Zum 10-jährigen Jubiläum gibt es gleich 2 Filmabende hintereinander am 20.und 21. November, jeweils um 20 Uhr.

Gast ist der vielfach mit Preisen ausgezeichnete Dokumentarfilmer Thomas Riedelsheimer mit zwei Filmen ganz unterschiedlicher Art.

 

Freitag, 21. November 2014, 20 Uhr

 

SEELENVÖGEL

Dokumentarfilm von Thomas Riedelsheimer

 

Thomas Riedelsheimer selbst sagt zu diesem Film: „Seelenvögel ist ein sehr besonderer Film für mich. Über zweieinhalb Jahre hinweg haben mich schwerkranke Kinder an ihrem Leben und ihren Gedanken zu Leben und Tod teilhaben lassen. Lachen, Weinen, Verzweiflung, Hoffnung, Leben und Sterben lagen dicht beieinander. Diese intensive Erfahrung war ein großes Geschenk für mich. Mit diesem Film möchte ich etwas von der Lebenskraft und Energie der Kinder weitergeben – etwas vom intuitiven Wissen um Leben und Tod.“

Pauline ist fünfzehn und möchte Schauspielerin werden.

Der 10-jährige Richard ist passionierter Fußball- und Schachspieler, der 6-jährige Lenni füllt mit seinem Charme mühelos den ganzen Raum. Sie alle verbindet eine besondere Erfahrung, ein besonderes Verhältnis zum Leben. Sie sind an Leukämie erkrankt. Drei junge Menschen mit ihren Plänen, Hoffnungen, Erfolgen und Niederlagen.

Thomas Riedelsheimer hat die Kinder und ihre Familien begleitet, ist mit ihnen durch Höhen und Tiefen, durch Zweifel und hoffnungsvolle Momente gegangen. Entstanden ist so ein einzigartiger, tief bewegender Film: Die behutsame Annäherung an eine unvorstellbare Situation, in der nicht die Krankheit im Vordergrund steht, sondern die Suche nach der Kraft und Energie des Lebens. (Auszüge aus dem Pressetext)

Der Münchner Merkur schrieb zu diesem Film: „Unfassbar, aber wahr: Seelenvögel…ist ein Film, der froh macht, von einer unspektakulären, klaren Schönheit und unzerstörbarem Optimismus.“

 

Informationen zum vorherigen Film am Donnerstag, „RIVERS AND TIDES“, finden Sie auf der Startseite.