Aktuell – Essenheimer Kunstverein

L’CHAIM – AUF DAS LEBEN!

DOKUMENTARFILM VON ELKAN SPILLER
18.10.2018
20 UHR, KUNSTFORUM ESSENHEIM

Chaim Lubelski ist eine schillernde Persönlichkeit, ein Mann, der unendlich viel gesehen und erlebt, viel gewonnen und verloren hat und inzwischen nichts mehr braucht, um glücklich zu sein. Er ist ein Cousin des Autors Elkan Spiller.

 

Chaim (übersetzt:  Auf das Leben) hat ein wildes Leben geführt. Ein Weltreisender – vom Hippie bis zum Dealer – er hat nichts ausgelassen. In New York wird er zum Millionär und verspekuliert alles an der Börse. Ein Kiffer, ein Beau, der auf der Straße lebte, ein Sprachwunder, ein Schachprofi, den alle mochten, selbst wenn er aussah wie ein Penner. Als seine Mutter krank wird und Hilfe benötigt, entscheidet er sich, mit 63 Jahren in Antwerpen mit ihr zusammen in ein kleines Zimmer im jüdischen Altenheim zu ziehen. Er opfert sich für sie mit Hingabe auf und sieht es als seine Mission an, ihren Schmerz zu vertreiben und sie bis zu ihrem Tod zu begleiten, gerade weil sie eine Überlebende des Holocausts ist. Das gemeinsame Leben ist von Zärtlichkeit, liebevollen Sticheleien und Humor geprägt.

 

Der filmdienst schreibt:

„L’CHAIM – AUF DAS LEBEN! ist das Resultat einer siebenjährigen Langzeitbeobachtung, mit dem Elkan Spiller ein wunderbarer Dokumentarfilm über seinen Vetter und seine Tante, einen alten Sohn und seine noch ältere Mutter, gelungen ist … ein bewegendes Porträt einer facettenreichen, sarkastisch-melancholischen Persönlichkeit, die in keine Rahmen passt.“

 

Nach der Vorführung gibt es ein Filmgespräch mit dem Autor.

Der Eintritt ist frei.