Collagen Sammeln – Essenheimer Kunstverein

COLLAGEN SAMMELN


01.06.2012 - 24.06.2012
SAMMLUNG MEERWEIN, MAINZ

Kuratiert von Dr. Gabriele Rasch

Eröffnung: Freitag, 1. Juni 2012, 20 Uhr

Einführung: Dr. Gabriele Rasch im Gespräch mit dem Sammler Prof. Gerhard Meerwein

 

Führung des Sammlers: Sonntag, 3.6., 11 Uhr

weitere Führungen nach Vereinbarung

 

Finissage: Samstag, 23.6., 17 Uhr

mit Dr. Katrin Simons, Professorin für Kunstgeschichte Fachbereich Gestaltung FH Mainz,

zum Thema „Sammeln als Prinzip – die Künstler, der Sammler“

 

 

 

Die Ausstellung Collagen Sammeln führt vor Augen, was Collage im eigentlichen Sinne bedeutet, nämlich das Sammeln von verschiedenen Materialien zwecks ihrer neuen Zusammenstellung. Gerhard Meerwein hat dieses Verfahren zu seinem eigenen Sammlungsprinzip gemacht. Seit rund 40 Jahren sammelt der emeritierte Professor für Innenarchitektur der Fachhochschule Mainz Collagen in allen Spielarten. Seine Sammlung umfasst über 300 Werke aus fast 100 Jahren und den unterschiedlichsten Stilrichtungen. Sie ist in Ihrer Homogenität, was die Konzentrierung auf eine Kunstform angeht, einzigartig. Sammlungsschwerpunkt sind Arbeiten nach 1945 bis heute, die vorrangig in Deutschland entstanden sind. Der Essenheimer Kunstverein zeigt erstmals eine repräsentative Auswahl dieser privaten Sammlung, die sich durch ihre Vielfältigkeit auszeichnet.

Präsentiert werden Arbeiten verschiedener Collagetechniken. Neben fotografischen, geometrisch-konstruktiven und informellen Arbeiten sind auch Objektcollagen und typografische Arbeiten darunter, die aus den Bereichen der visuellen Poesie, Dada oder Fluxus stammen. Unter den Künstlern sind neben international bekannten Größen wie Ulrich Erben, Timm Ulrichs, Wolf Vostell, Jochen Gerz auch junge Künstler aus der Region vertreten, deren Arbeiten zum Teil im Essenheimer Kunstverein erworben wurden. Zum Beispiel Angela Glajcar, Nikola Jaensch, Horst Gander und jüngst Upper Bleistein. Die Ausstellung gibt sowohl Einblick in die Geschichte der Collage als auch in die Persönlichkeit und Motivation des Sammlers Gerhard Meerwein.