ESTHER UND DIE GEISTER – Essenheimer Kunstverein

ESTHER UND DIE GEISTER

DOKUMENTARFILM VON HEIDI SPECOGNA
13.4.2019
19.00 UHR - KUNSTFORUM ESSENHEIM

Esther lebt in Bangui/Zentralafrikanische Republik. Sie ist erst 7 Jahre alt, als kongolesische Söldner in das Dorf einfallen, ihren Vater töten, ihre Mutter, die kleine Schwester und sie selbst vergewaltigen. Seitdem suchen sie Albträume heim, sie nennt sie ‚Geister‘. Die Familie ist in Umkehrung durch die Verbrechen auf Lebenszeit entehrt. Zur Schule geht sie deshalb nicht mehr, zudem ist sie für den Haushalt und das Überleben der Familie zuständig. Sie ist in jeder Hinsicht ein starkes Mädchen, trotzt ihren Panikattacken und macht den Schultest, um eine Zukunft zu haben.

Heidi Specogna wurde in der Schweiz geboren, lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Berlin. Nach Absolvierung der dffb Berlin drehte sie Filme, gründete eine Produktionsfirma und doziert an verschiedenen Institutionen. Ihre Filme wurden international vielfach ausgezeichnet und beschäftigen sich vornehmlich mit sozialkritischen Themen: U.a. „Tupamaros“ / „Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez“ / „Carte Blanche“ / Pepe Mujica – Der Präsident“.

Copyright der Bilder : Heidi Specogna

 

Dieser Film ist Teil der Veranstaltung

FOKUS AFRIKA

von Freitag, 12. April bis Sonntag, 14. April 2019

im Kunstforum Essenheim

Dokumentarfilme, Gespräche, Workshops, Aktionen und eine Ausstellung

siehe auch unter der Rubrik Sonderveranstaltung FOKUS AFRIKA