Feindberührung – Essenheimer Kunstverein

FEINDBERÜHRUNG

DOKUMENTARFILM VON HEIKE BACHELIER
31.01.2013
20 UHR, KUNSTFORUM ESSENHEIM

Der Student Peter Wulkau stellt zu viele kritische Fragen an den real existierenden Sozialismus der DDR, muss deshalb die Universität verlassen. Er lernt Hartmut Rosinger kennen, der an den sozialistischen Weg glaubt und auch andere davon überzeugen will. Rosinger wird von der Stasi angeworben und berichtet als IM „Hans Kramer“ über seinen Freund Peter Wulkau, für den das dramatische Folgen hat: der DDR-Apparat schlägt hart zu, Peter Wulkau kommt ins Gefängnis, seine Familie zerbricht. Da versucht Rosinger Schadensbegrenzung, doch zu spät: auch er gerät in die Maschinerie der Staatssicherheit.

30 Jahre später treffen sich die Beiden wieder und wagen eine aufrichtige, emotionale, bis ins schmerzhafte Detail gehende Aussprache.

Heike Bacheliers Film erzählt eindringlich diese exemplarische „Geschichte von Freundschaft und Verrat, von Schuld und Vergebung“, wie es im ZDF-Pressetext heißt.

 

Nach der Vorführung Gespräch mit der Filmemacherin.