GEBROCHENE GLUT – Essenheimer Kunstverein

GEBROCHENE GLUT

HANS-DIETER GRABE
18.11.2004
KUNSTFORUM ESSENHEIM

Meine Besuche 1999/2000 bei Jürgen Böttcher/Strawalde, Regisseur und Maler

 

Wollten Sie nicht schon immer einmal sehen, wie ein Bild eines großen Malers entsteht? Hans-Dieter Grabe nimmt Sie mit zu Jürgen Böttcher, der sich als Maler Strawalde nennt. Die beiden kennen sich seit den 50er Jahren aus Babelsberg, wo sie zusammen studierten. Grabe ging später in den Westen, Böttcher blieb in der DDR.
Dadurch, dass Grabe selbst die Kamera führt, bekommt der Zuschauer das Gefühl, Jürgen Böttcher persönlich gegenüber zu stehen. Selten kommt man der Gefühls- und Gedankenwelt eines Künstlers so nahe wie hier. Es ist einer der Höhepunkte des Films, wenn in nur 90 Minuten – im Film sind es 20 – ein Bild vor unseren Augen Gestalt annimmt.