HÖLLENTOUR – Essenheimer Kunstverein

HÖLLENTOUR

PEPE DANQUART
30.11.2006
KUNSTFORUM ESSENHEIM

Der Dokumentarfilm „Höllentour“ von Pepe Danquart schaut hinter die Kulissen der Tour de France, des sicher härtesten Radrennens der Welt. Obwohl immer wieder von Dopingskandalen geschüttelt, hat die Tour de France für Millionen Menschen nichts von ihrer Faszination verloren: gefesselt verfolgen sie weltweit die Bilder von dramatischen Massenankünften, die Selbstquälerei bei den Bergetappen und den Kampf um Sekunden beim Zeitfahren.

 

Der Film von Pepe Danquart ist eine Hommage an die Helden der Tour, vor allem an Erik Zabel und Rolf Aldag, die seit langem miteinander befreundet sind; er läßt jenseits der Tagesberichterstattung einen Blick zu auf die Schmerzen und Qualen, auch auf Zaudern und Schwäche der „Helden der Landstrasse“.

 

Der unkommentierte Dokumentarfilm ist alles andere als ein offizieller Tour-de- France-Film, sondern erhellt die menschliche Seite dieses jährlichen – schon über hundert Jahre alten – Sommerspektakels „Tour-de-France“.

 

Pepe Danquarterhielt für seinen Kurzfilm „Schwarzfahrer“ einen der begehrten Oscars.