Im Sommer unseres Vergnügens – Essenheimer Kunstverein

IM SOMMER UNSERES VERGNÜGENS

OTTMAR HÖRL UND SCHÜLER IN RHEINHESSEN
19.05.2016 - 12.06.2016
KUNSTFORUM ESSENHEIM

Ottmar Hörl und seine Studierenden in Essenheim

 

Am Donnerstag 19.05.2016 um 20 Uhr wird im Rahmen des Kultursommers RLP im Kunstforum Essenheim, Kirchstr. 2, 55270 Essenheim die Kunstausstellung von Prof. Ottmar Hörl und seiner Klasse von der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg eröffnet. Prof. Ottmar Hörl, der Präsident der AdBK Nürnberg, eröffnet die Ausstellung unter dem Titel „Scheitern“ persönlich. Die Exhibition umfasst 20-25 Studierende und Ottmar Hörl selbst.

 

Prof. Ottmar Hörl ist durch seine Multiple-Kunst bekannt geworden. Sein erster Geniestreich war die Idee, den Nürnbergern ihren Dürerhasen, der schon lange in Wien beheimated ist, als Multiple zurückzugeben. Bei der Installation auf dem Markt wurden in zwei Tagen 7.000 Hasen verkauft. Inzwischen gibt es in Nürnberger Haushalten mehr als 20.000 Plastik-Dürerhasen. Spätere Multiples waren Karl der Große für Aachen, Luther für Worms und Wittenberg, Karl Marx für Trier, ein Löwe für Hessen und als letzte große Aktion die Ampelmännchen zu 25 Jahre Deutsche Einheit. Zur Ausstellung in Essenheim trägt Ottmar Hörl dem Jubiläum 200 Jahre Rheinhessen Rechnung und schafft als typisches Motiv Weinbergschnecken.

 

Als besonderes Event gibt es am Sonntag 22.05.2016 von 12 – 18 Uhr am Essenheimer Dalles in der Ortsmitte eine Installation „Weinbergschnecken-Invasion“ mit Schnecken in unterschiedlichen Farben. Die einzelne Weinbergschnecke ist ca. 13 cm lang und mit Haus ca. 5 cm hoch. Eine Weinbergschnecke kostet 15 € und kann während der Installation am 22.05. oder in der Ausstellung im Kunstforum bis zum 12.06. erworben werden. Danach ist ein Kauf nur noch über Ottmar Hörl selbst möglich. Die goldfarbene Schnecke ist etwas problematisch herzustellen und wird deshalb nur in begrenzter Auflage abgegeben, u. z. zusammen mit einer schwarzen und roten Schnecke als sog. Deutschland-Triple zu 45 €. Die 50er-Auflage dieser Triple ist durch Vorbestellungen schon fast vergriffen. Bestellungen sind über Essenheimer Kunstverein, z.Hd. Kurator Andreas Preywisch, Kirchstr.2, 55270 Essenheim möglich. Sie werden bis zum Ausverkauf in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Es sind noch 50 goldene Weinbergschnecken angekommen. Damit ist das Deutschland-Triple der Hörl-Schnecken an den Wochenden 4./5. und 11./12. 06. zu den üblichen Öffnungszeiten Sa 14 – 18 Uhr und So 11 – 19 Uhr wieder verfügbar.

 

Bei der Anfangsplanung des Ausstellungsprojektes mit Ottmar Hörl wurde auch ein Gutenberg-Multiple für Mainz und Rheinhessen angedacht. Dieses Projekt braucht allerdings mehr Zeit und wird in den Jahren 2016 und 2017 verwirklicht. Darauf wird vom Essenheimer Kunstverein immer wieder hingewiesen werden. Auch die Stadt Mainz unterstützt diese Aktion.

 

Alle Fotos : Uwe Sievers