Malerei ist keine Waffe – Essenheimer Kunstverein

MALEREI IST KEINE WAFFE

SVEN SCHALENBERG
29.10. 2011-27.11.2011
HEIMATMUSEUM IN UNDENHEIM

Kuratiert von Andreas Preywisch

 

Der in Hahnheim in Rheinhessen lebende Sven Schalenberg setzt sich seit 2007 ausgehend von dem Surrealisten René Magritte mit Kunst nach der Kunstgeschichte auseinander. Er treibt dabei ein philosophisches Spiel mit Bildtiteln und Schrift im Bild. Magritte selbst malte 1928/29 eine Pfeife und schrieb darunter „Ceci n´est  pas une pipe“, auch wenn sie so aussah, es war ja nur ein gemaltes Bild. Für Schalenberg hinterfragt Magritte damit Realität, Abbild und Malerei tiefgründig. Auf seine Weise wendet der Künstler diese Methode auf Magritte selbst an: Er malt Pfeifen und schreibt darunter „Dies ist kein Magritte“ oder Magritte-Portraits und untertitelt „Dies ist keine Pfeife“. Weitere Bildinhalte, stets meisterhaft gemalt, sind der berühmte Apfel, die Axt, die von der Baumwurzel festgehalten wird,  oder deren Multiplikation als tönerne Soldaten: „Malerei ist keine Waffe“ heißt das Bild – ebenso wie die Ausstellung -, auch wenn untertitelt wird „Dieses ist kein Pinsel“.

So sind hier auch heutige Malerkollegen mittlerweile befragt worden, ob ihr Bild nun ist, was es ist. Und sie, die Malerei, ist es doch. -Waffe-. Oder?