nah entfernt, schwankend stabil – Essenheimer Kunstverein

NAH ENTFERNT, SCHWANKEND STABIL

DIRK PLEYER, DORTMUND
23.02.2018 - 18.03.2018
KUNSTFORUM ESSENHEIM

Am Freitag, 23. Februar 2018 um 20 Uhr eröffnet der Essenheimer Kunstverein die Ausstellung ›Nah entfernt, schwankend stabil‹ von Dirk Pleyer. Bis zum 18. März 2018 werden im Kunstforum Essenheim (Kirchstraße 2, Ortsmitte) Landschaftsmalereien des Dortmunder Künstlers präsentiert.

In Pleyers Arbeiten liegen Idylle und Dramatik eng beieinander: Aufsteigendes Wachstum und drohender Verfall wechseln sich ab, bilden Umschwünge. Es ergeben sich Spannungsstufen zwischen abstrahierter Scheinräumlichkeit, neoromantischer Gefühlsregung, klassisch aufgebauter Bildkonstruktion und informeller Gestik. Alles ist bewegt, sinnlich akzentuiert, exakt am Ungefähren verortet.

Anders ausgedrückt: Pleyer spielt mit unserer Erinnerung an Landschaft. Seine Malerei, die in Essenheim exemplarisch zu sehen ist, appelliert an Landschaftsbilder, wie wir sie längst in uns tragen. Der Künstler öffnet uns den Blick auf scheinbar Vertrautes. Seine Landschaften stellen unsere Wahrnehmung und deren Unmittelbarkeit infrage – und werfen uns letztlich auf uns selbst zurück.

Die Vernissage findet am 23. Februar 2018 um 20 Uhr in Anwesenheit des Künstlers statt.

Das Künstlergespräch führt Alfred Engler.

Öffnungszeiten der Ausstellung: samstags 14 – 18 Uhr, sonntags 11 – 17 Uhr.

Der Eintritt ist frei.