Neuland – Essenheimer Kunstverein

NEULAND

DOKUMENTARFILM VON ANNA THOMMEN
24.8.2017
20.30 UHR OPEN AIR IM WEINGUT WAGNER, HAUPTSTRASSE 30

Sie kamen von weither, aus fernen Ländern, per Flugzeug, Zug, Bus, Boot oder zu Fuß.  Jetzt lernen sie in einer Integrationsklasse in Basel in zwei Jahren Sprache und Kultur der Schweiz kennen. Unter ihnen der 19-jährige Ehsanullah aus Afghanistan. Die Berge hat er zu Fuß und das Meer in einem Schlauchboot überquert. Die albanischen Geschwister Nazlije und Ismail, haben ihre Heimat aus familiären Gründen verlassen und wohnen nun bei Verwandten in der Schweiz. Wie alle anderen hoffen die drei, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und in der Schweiz eine gute Zukunft zu finden. Ihr Lehrer ist Christian Zingg. Auch wenn er sich und seinen Schülern keine Illusionen macht, dass es schwer sein wird, in einem fremden Land beruflich Fuß zu fassen, stärkt er unermüdlich den Glauben seiner Schüler an sich selbst und an eine bessere Zukunft.

Anna Thommens engagierter, fesselnder und sensibler Dokumentarfilm wurde mehrfach ausgezeichnet.

Nach der Vorführung Gespräch mit Christian Zingg, einem Lehrer, wie man ihn sich wünscht, fordernd und fördernd und mit großer Sympathie für seine Schüler.

Der Eintritt ist frei

Alle Bilder : Copyright famafilm