OLIVER KAHN UND DIE DINGE DES LEBENS – Essenheimer Kunstverein

OLIVER KAHN UND DIE DINGE DES LEBENS

MARIN MARTSCHEWSKI
08.06.2006
WEINGUT WAGNER, ESSENHEIM

Die Weltmeisterschaft in Deutschland sollte der Höhepunkt seiner Sportler-Laufbahn sein. Fußballweltmeister wollte der Torhüter Oliver Kahn werden. Nun wird er als Nummer 2 vermutlich auf der Ersatzbank sitzen, während sein ärgster Konkurrent Jens Lehmann das deutsche Tor hütet.

Der Film von Marin Martschewski zeigt einen Oliver Kahn, wie man ihn bisher nicht kannte: Psychogramm eines Hochleistungssport-lers, der sich nie schonte, wenn es galt, ein Ziel zu erreichen. Die Persönlichkeitsstudie eines bei Fußballfans umstrittenen Torwarts, der Weltklasse ist und in Deutschland doch nur die Nummer 2.