scharf geschnitten – Essenheimer Kunstverein

SCHARF GESCHNITTEN

SABINE OSTERMANN - LINOLSCHNITTE
27.1.2017 - 19.2.2017
KUNSTFORUM ESSENHEIM

Sabine Ostermann-SCHARF GESCHNITTEN

27.1.- 19.2.2017

Der Essenheimer Kunstverein zeigt ab dem 27.01. eine Ausstellung der in Falkensee lebenden und arbeitenden Künstlerin Sabine Ostermann.

 

Sabine Ostermann, Jahrgang 1968, setzt sich in ihren Arbeiten mit allgegenwärtigen gesellschaftlichen Phänomenen auseinander.

Auf großflächigen Linolschnitten skizziert sie subtil, kritisch und auch mit einem Augenzwinkern das Bild des modernen vernetzten Menschen in der kapitalistischen Konsumgesellschaft. Individualisierte Menschen, mit der ganzen Welt vernetzt und in (Dauer-)Kommunikation und doch irgendwie seltsam alleine und verloren in der Masse, bevölkern ihre Bilder.

 

Die Technik des Linolschnitts, einem druckgraphischen Vervielfältigungsverfahren, wird von Ostermann dabei ad absurdum geführt, da die Linolschnitte nicht gedruckt, sondern als Unikate präsentiert werden. Statt mehrerer Abzüge gibt es nur ein Exemplar. Die Zeichnung wird herausgeschnitten, die verbleibende Fläche bietet Platz für Malerei. So sind die Arbeiten gleichzeitig Bild, Relief, Montage und Objekt.

Und der Bildträger spiegelt auf gewisse Weise auch eines der Themen ihrer Arbeiten: Unikat versus Masse.

 

Das detailreiche Zusammenspiel aus graphischen und malerischen Elementen entführt den Betrachter in eine fast surreale „schöne neue Welt“.

Zu sehen bis zum 19. Februar im Kunstforum.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
samstags  14-18 Uhr, sonntags 11-17 Uhr

Vernissage in Anwesenheit der Künstlerin am Freitag, den  21.1.2017 um 20 Uhr im Kunstforum in Essenheim.

Der Eintritt ist frei.