Tripptychon – Essenheimer Kunstverein

TRIPPTYCHON

JAN PETER TRIPP, CHRIS SCHAAL
2. 6. 2017 - 4. 6. 2017
KUNSTFORUM ESSENHEIM2. 6. 2017 - 4. 6. 2017

ist ein Dokumentarfilm von Chris Schaal mit Ausstellung oder auch eine Ausstellung mit Dokumentarfilm von Chris Schaal über den Maler und Grafiker Jan Peter Tripp.

Bei diesem Film- und Ausstellungsevent arbeiten zum ersten Mal die Kuratoren und die Gruppe Dokumentar-Film-Kunst Hand in Hand.

Ausstellungseröffnung und Dokumentarfilm-Vorführung

In Anwesenheit der Künstler Jan Peter Tripp und Chris Schaal

Jan Peter Tripp gilt als einer der wichtigsten deutschen Vertreter des Realismus. Im Film stehen die Arbeit des Malers und das Leben als Künstler im Mittelpunkt. Tripp bezeichnet sich selbst als Nischenkünstler und hat sich vor allem mit Portraits von Politikern und Wirtschaftsmagnaten einen Namen gemacht. Eingehend beschäftigt sich der Film mit der Frage, was Kunst ist und warum ein Mensch das macht, was er macht.

TRIPPtychon hat eine Länge von 75 Minuten. Der Film ist über drei nebeneinander stehende Leinwände komponiert mit einer synchronen Stereospur.

 

Ablauf des dreitägigen Kunst-Events:

Freitag, 2.6.2017 – 19.00 Uhr

Begrüßung durch die Vereinsvorsitzende Eva Appel

Im Anschluss Filmvorführung „TRIPPtychon“

Eröffnung der Ausstellung durch Andreas Preywisch „Jan Peter Tripp und seine Bilder“

Gelegenheit zum Gespräch mit Jan Peter Tripp und Chris Schaal.

 

Samstag, 3.6.2017

Die Ausstellung ist geöffnet von 14.00 bis 18.00 Uhr.

15.00 Uhr Nachmittagsvorstellung „TRIPPtychon“ mit anschließendem Autorengespräch mit Chris Schaal

 

Sonntag, 4.6.2017/ Pfingsten

Die Ausstellung ist geöffnet von 11.00 – 17.00 Uhr.

 

Der Eintritt ist frei