#watch22 – Essenheimer Kunstverein

#WATCH22

AUSSTELLUNG / DATENSCHUTZ / KUNST / KULTUR /
08.05.2015 - 07.06.2015
MAINZ, BONIFAZIUSTURM A, 22. STOCKWERK

Eröffnung: Freitag, 8. Mai 2015, 19 Uhr

Schirmherr und Mitveranstalter: Edgar Wagner, Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz (LfDI)

Assistenz, Idee und Organisation: Gilda Farshidfar (LfDI)

Künstlerischer Leiter: Günter Minas

Öffnungszeiten: So – Do 14 -20 Uhr, Fr – Sa 14 -22 Uhr

Adresse: Bonifazius Turm A, 22. Stockwerk, Rhabanusstr. 3,
55118 Mainz

 

In Zeiten der digitalen Revolution sind Künstler zu Forschern, Erfindern und Technikern geworden. Mit kritischem Blick auf Big Data, Videoüberwachung, Vorratsdatenspeicherung, unlöschbare Internetspuren, Mobilfunkortung und Facebook-Mobbing untersuchen sie den Verlust der Privatheit mit den unterschiedlichsten Strategien. Sie zeigen Möglichkeiten der Tarnung und des Versteckens auf, nutzen dieselben Mittel wie die Überwacher und legen sie damit offen, ironisieren durch Übertreibung, täuschen Überwachung und Vernetzung vor, dokumentieren Fehler und Absurditäten der Datensammlung, oder sie publizieren bislang unbekannte Orte, Methoden und Techniken des „Big Brother“ – ob dieser nun die Gestalt von Behörden, Geheimdiensten oder internationalen Konzernen hat.

Umgeben von einem umfangreichen Kulturprogramm an verschiedenen Orten in Mainz präsentiert die Ausstellung etwa 15 internationale Positionen der Medienkunst rund um das Thema Verlust der Privatheit. Zudem bietet der temporäre Ausstellungsraum im 22. Stockwerk einen großartigen Blick auf die Stadt –  unplugged, analog und in Echtzeit.

 

Kulturprogramm: www.watch22.de

 

Die Ausstellung wird unterstützt und gefördert durch:

Kultursommer Rheinland-Pfalz

Lotto Rheinland-Pfalz

ZIRP Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz

Landeshauptstadt Mainz

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

Mainzer Volksbank

Boehringer Ingelheim

Freie Waldorfschule Mainz