WIR WAREN REBELLEN – Essenheimer Kunstverein

WIR WAREN REBELLEN

KRIEG UND FRIEDEN IM SÜDSUDAN

DOKUMENTARFILM VON KATHARINA VON SCHROEDER UND FLORIAN SCHEWE
28.5.2015
20.00 UHR, KELTERHALLE IM WEINGUT BRAUNEWELL, ESSENHEIM, AM RÖMERBERG 34

Der Film erzählt die Geschichte von Agel, einem ehemaligen Kindersoldaten. Jahrzehntelang herrschte Krieg im Sudan zwischen dem arabisch-muslimisch geprägten Norden und dem afrikanisch-christlich geprägten Süden. Mehr als 2,5 Millionen Menschen starben in den Kämpfen, ein Großteil der Bevölkerung wurde zu Flüchtlingen. Agel zog mit 12 Jahren, bewaffnet mit einer AK 47, in den Krieg, Später gelang ihm die Flucht über Kenia nach Australien, wo er nach der Schulzeit studierte. Seinen Vater, zwei Brüder und fast alle männlichen Verwandten verlor er im Krieg.
Im Juli 2011 wird der Südsudan ein unabhängiger Staat. Die Menschen sind euphorisch und hoffen auf eine bessere, selbstbestimmte Zukunft. Agel kehrt in seine Heimat zurück, um beim Aufbau des neuen Staates zu helfen, wo es kaum Straßen, Schulen und Krankenhäuser gibt, wo die Politiker, ehemalige Generäle, immer noch militärisch denken.
Nach einer Verletzung ist Agel gezwungen, seine Sportkarriere als Spieler der Basketballmannschaft zu beenden. Er wird Manager einer NGO, die Wasserbrunnen in den entlegensten Gebieten des Landes bohren lässt, selbst in der Grenzregion, die immer noch Kriegsgebiet ist. Mit unerschütterlichem Glauben und viel Humor begegnet er den unzähligen Widerständen des Alltags.
Doch die wirtschaftliche Entwicklung des Landes verläuft nicht wie erhofft. 97 Prozent des Staatshaushalts stammen aus Erdöleinnahmen. Die Pipelines für den Export laufen aber durch den Norden, der dies als politisches Druckmittel nutzt. Schließlich wird die Förderung eingestellt, viele Entwicklungsprojekte müssen eingestellt werden. Und 2 Jahre nach der Staatsgründnung eskalieren die innenpolitischen Spannungen, stürzen das Land ins Chaos und erneut in einen sinnlosen Krieg.
Nachdem Agel seine Familie in Sicherheit gebracht hat, sieht er keinen anderen Ausweg, als selbst wieder Soldat zu werden.

 

Der Film wurde 2015 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet, der bedeutendsten Auszeichnung für Fernsehporoduktionen.
Nach der Vorführung Gespräch mit der Filmemacherin

Katharina von Schroeder.
Der Eintritt ist frei.

 

Die Fotos zeigen:
Unabhängigkeitsfeiern im Südsudan,
Regisseurin Katharina von Schroeder,
Agel Ring Macher,
Agel mit Frau und Tochter,
Agel als Soldat
Copyright: Katharina von Schroeder/Perfect Shot Films,
Florian Schewe/Perfect Shot Films,
Martin Clement/Perfect Shot Films